Öffentliche Wahrnehmung

Es ist oft sehr erstaunlich, wenn in der Presse Berichte über Sitzungen erscheinen, an denen gar kein Pressevertreter teilgenommen hat. Und es ist sehr bedauerlich, wenn nur einseitige Darstellungen erscheinen, weil gar nicht quer-recherchiert wurde, die "Gescholtenen" gar nicht befragt wurden.

Viele Klarstellungen werden erzeugt durch schriftliche Anfragen von Gemeindevertretern an den Bürgermeister und die darauf veröffentlichten Antworten. Diese Form der Anfragen ist nicht erfunden worden, um dem Bürgermeister mehr Arbeit aufzubürden, sondern um den Bürgern die Möglichkeit zu geben, neben den recht kryptischen Darstellungen im Amtsblatt etwas mehr zu erfahren.

Zu finden sind sie alle hier:  LINK

 

Beispiel: Anwendung der Baumschutzsatzung

Anfrage der Fraktion FDP/PEBB vom 28.11.2015
Alte Baumschutzsatzungen in Bebauungsplänen  LINK

Anlage 1 Baumschutzsatzung 1995
Anlage 2 Baumschutzsatzung 1997
Anlage 3 Baumschutzsatzung 1999
Anlage 4 Baumschutzsatzung 2000
Anlage 5 Baumschutzsatzung 2003
Anlage 6 Baumschutzsatzung 2005
Anlage 7 1. Änderungssatzung zu BS 2005
Anlage 8 2. Änderungssatzung zu BS 2005
Anlage 9 3. Änderungssatzung zu BS 2005
Anlage 10 Baumschutzsatzung 2015

Anfrage der Fraktion FDP/PEBB vom 05.10.2016
Baumschutz in B-Plan-Gebieten  LINK

 

Beispiel: Wohnanlage Elbestraße

Anfrage des Gemeindevertreters Jürgen Neumann vom 08.12.2014
Bebauungsplan "Eggersdorfer Straße/Elbestraße", Bau einer Seniorenwohnanlage  LINK

Anfrage der Fraktion FDP/PEBB vom 05.03.2015
Bebauungsplan "Eggersdorfer Straße / Elbestraße" - "Seniorenwohnen"  LINK

 

Andreas Lüders (14.02.2018)

 

 



Powered by CMSimpleCoAuthors  |  Template by ge-webdesign.de  |   Login